Ein Tag zwischen Sonne und Geschichten. Träge Gedanken und wohlige Wärme auf der Haut.

Ich sitze nachmittags auf meinem Balkon.

Mein Tag liegt bereits hinter mir und es ist Zeit in mein anstehendes Abendprogramm zu wechseln. Die Nachbarn in den umliegenden Wohnungen frönen wie ich noch den warmen Sonnenstrahlen, des untergehenden Sterns. Ich glaube wir haben etwas gemeinsam.

Während ich darüber nachdenke drehe ich mich faul in meinem Liegestuhl. Neben mir steht eine noch halbvolle Tasse Mate-Tee auf dem Tisch. Es ist meine Lieblingstasse mit einem Foto drauf. Ich nehme einen Schluck Tee und spüre den letzten Geschmacksresten nach. Heute Morgen habe ich mich für Zitrone Minze entschieden. Selbst jetzt am Abend kann ich die Minze und Zitrone noch schmecken. Morgen mache ich mir damit einen Eistee. Warm aufbrühen, etwas Honig für die Süße und abkühlen lassen.

Ich schaue mir den Sonnenuntergang an und denke an den heutigen Tag. Angefangen hat er mit einer Vorstellungsrunde. Der erste Tag auf Arbeit und wir standen uns für ein paar Minuten in der Küche gegenüber. „Ich heiße Max. Ja ich komme aus Stuttgart. Bin hier aufgewachsen und geboren.“ Die anderen beiden sind zugezogen. „Ja, ich habe Verfahrenstechnik studiert.“ Spannendes Thema. „Das ist was ganz Anderes ja.

In den Vertrieb bin ich reingerutscht glaube ich.“ Unbeholfenheit wirkt zumindest manchmal sympathisch. „Verkauft habe ich vorher was ganz Anderes. Aber ich mag den Umgang mit Menschen.“ So ging das noch ein bisschen hin und her. Irgendwann kam die Frage auf, was ich denn trinke. „Das sieht wie eine Blumenwiese aus“. Es wurde auch daran gerochen. „Riecht irgendwie nach Minze und Zitrone.“ Ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen und fing an zu erzählen. „Und du machst das jetzt selbstständig?“ Ja. „Und wie genau wirkt das?“ Hält wach und gesund. „Aha und den Tee kann man auch anders trinken?“ Mit allem was ein Sieb hat. „Und du hast den immer dabei?“ Manchmal von morgens bis abends.

Nach ein paar weiteren Fragen versprach ich den beiden, morgen ein Tee gemeinsam zu trinken. Das ist glaube ich das Schönste daran. Gemeinsam Zeit zu verbringen und zu genießen. Jetzt sitze ich hier auf meinem Balkon in der Abendsonne. Ich trinke die letzten Reste Tee aus meiner Tasse und denke an meine Nachbarn. Wir alle genießen etwas. Im Moment: Tee und Sonne.